"First landing" Rega EC-145 in der Schweiz


Erste Landung der beiden neuen REGA Eurocopter EC-145 in der Schweiz! Swiss-Sky.ch durfte für Sie dabei sein. (Bericht vom 28. Januar 2003)


Am 28. Januar 2003, um 11.03 Uhr, sind die beiden ersten REGA EC-145 auf dem Flughafen Zürich-Kloten beim Hangar des Rega Centers gut gelandet. Geplant war der Überflug bereits am Montag, 27. Januar. Doch wegen schlechten Wetterverhältnissen entschlossen die Piloten, das "take off" auf den Dienstag Vormittag zu verschieben. Die beiden Piloten, Heinz Leibundgut (Chief Pilot Helicopter) und Peter Hässig (ehem. Chief Pilot Helicopter) starteten für den Überflug in die Schweiz somit am 28. Januar um 9.25 Uhr in Donauwörth (D) bei Eurocopter. Nach einer Flugzeit von 98 Min. und einer Reisegeschwindigkeit von 120 Kts. (ca. 200 km/h) auf 1'000 Ft. (ca.300 m.) über Grund landeten die HB-ZRA und HB-ZRB erfolgreich in Zürich. Laut Aussage der Piloten Peter Hässig und Heinz Leibundgut verlief der Flug trotz nicht optimaler Wetterverhältnissen erwartungsgemäss einwandfrei.

Bei den neuen Helis müssen zuerst die Zollformalitäten erledigt werden. Anschliessend am Donnerstag 30. und Freitag 31. Januar 2003 wird eine der beiden neuen EC-145 auf dem Flugplatz Fehraltdorf für die Windenschulung im Einsatz stehen. Ab Montag 3. Februar 2003 fliegen die beiden neuen Rega Helis ins Tessin auf den Flugplatz Locarno / Magadino. Dort werden die Helis eine Woche lang zur Schulung der Flughelfer im Einsatz sein. Sollten die Wetterbedingungen die Schulung im Tessin nicht zu lassen, wird der Einsatz nach Bremgarten (D) verschoben. Nach diesen Einsätzen wird ab 10. Februar 2003 voraussichtlich jeweils ein Heli in Zürich sein und der zweite individuell zur Schulung der Besatzungen im Einsatz stehen, bevor die HB-ZRA und HB-ZRB im März 2003 in der Rega Basis Basel und im April 2003 in der Basis Lausanne in den Rettungseinsatz kommen.

Nicht nur die ersten neuen EC-145 sind nun in der Schweiz. Zwei der insgesamt drei neuen Ambulanzjets Chalanger CL 604 stehen bereits im Einsatz. Der dritte Chalanger CL 604 wird am Freitag, 31. Januar 2003 in Zürich erwartet. Mit den drei identischen Chalanger CL 604 (HB- JRA / JRB / JRC) hat die Rega eine optimale Ambulanzjet Flotte für Repatriierungsflüge von im Ausland erkrankten oder verunfallten Personen.

Weiter unten auf dieser Seite laden wir Sie ein, unsere Foto Gallery der ersten Landung der beiden neuen EC-145 zu besuchen. Sie finden auch ein paar Bilder der neuen Ambulanzjets Chalanger CL 604. Weiter steht ihnen eine Übersicht mit Notrufnummer, Postanschrift und E-Mail Adressen der Rega zur Verfügung. An der selben Stelle finden Sie auch das Link zur Home Page der Rega.

Swiss-Sky.ch wird Sie wie gewohnt über Neuigkeiten in der Schweizer Luftrettung gerne auf dem laufenden halten.


Info zur Rega


Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega ist die grösste Luftrettungsorganisation der Schweiz. 13 Helikopterbasen sind so über die Schweiz verteilt, dass unter guten Flugbedingungen jeder Punkt im Land (Ausnahme: Kanton Wallis) in 15 Flugminuten erreicht werden kann. Die drei in Zürich-Kloten stationierten Ambulanzjets der Rega dienen zur Rückführung von im Ausland Erkrankten oder Verunfallten.

Die Rega führt ausschliesslich Noteinsätze und Patientenflüge durch. Sie ist Korporativmitglied des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK). Sie ist eine private, nicht gewinnorientierte und finanziell unabhängige Stiftung. Die Rega wird getragen von rund 1,6 Millionen Gönnerinnen und Gönnern.

Back  |  Home