Der Pilatus PC-21 fliegt wieder!


Am 4. April um 15.40 Uhr startete der erste Prototyp des Pilatus PC-21 HB-HZA erstmals im neuen, leuchtend roten Farbkleid zu einem 85 Minuten dauernden Testflug. Am Steuer sass Bill Tyndall, auf dem Rücksitz hatte sich Reto Aeschlimann, der neue Chef Operations bei Pilatus, eingerichtet. Das Flugzeug wurde nach dem Absturz des silbernen zweiten Prototyps HB-HZB am 13. Januar 2005 in aufwändiger Arbeit ergänzt und umgebaut, so dass es heute als Systemprototyp eingesetzt werden kann. Diese Aufgabe hatte bisher das abgestürzte Flugzeug wahrgenommen. Unterdessen wird intensiv an der Serienfertigung gearbeitet. Im August sollte das erste Serienflugzeug flugbereit sein, das zweite im Dezember.


Swiss-Sky.ch dankt Franz Wegmann herzlich für die interessante Berichterstattung mit Foto, welche wir veröffentlichen dürfen.

Back  |  Home